Kommentar18. Dezember 2019

Und noch was zu Weihnachten

Ich habe jetzt hin und her überlegt, was ich zu Weihnachten sagen könnte, aber irgendwie wimmelt es ja schon von Sprüchen, Versen und Wünschen.

Eigentlich würde ich gerne diesen weihnachtlichen Faden „Hoffnung“ aufgreifen. Da gäbe es ja eine ganze Schnur, nein, ein Seil zu finden. Ich denke wir suchen es weiter im nächsten Jahr 😉

Einstweilen wünsche ich einen lebendigen Jahreswechsel.

Herbert Renz-Polster

P.S. Falls jemand mein diesjähriges Buch noch nicht kennt, es ist gerade als Hörbuch erschienen. Es war mein Faden in diesem Jahr – und mal wieder hat er zu den Kindern und uns selber geführt 😉


 

2 Kommentare

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bestimmte Kommentare erst manuell freigeschaltet werden müssen (z. B. wenn Sie einen Link teilen).

  • BéJa

    Sehr gerne, ich bin gespannt darauf!
    Wobei,.. ich glaube gar fast ich hätte es gern jetzt gelesen (also noch vor Weihnachten ?) Ihnen und den lieben friedvolle, reflektierende, heitere und besinnliches Festtage.

  • Welli

    Lieber Herr Dr. Renz-Polster,
    Ihre Spur gibt uns Orientierung seit acht Jahren – so alt ist unsere älteste Tochter heute. Danke von Herzen!
    Darf ich fragen, ob das süße Bündel auf dem Foto in einem Verwandtschaftsgrad zu Ihnen steht?
    Es rührt immer wieder aufs Neue, einen Säugling zu sehen und erfüllt mich mit Ehrfurcht.